parallax background

Beelzebock und der Liebeslindwurm

Schemen
22. Februar 2012
Geschäftsidee #3: Der Web 2.0-Club
4. März 2012
 

D er Beelzebock und der Liebeslindwurm sitzen bei einem Weißbier zusammen. Der Liebeslindwurm trägt ein geschmackloses grünes, lilagepunktetes Kleid mit Puffärmeln, der Beelzebock ist oberkörperfrei und seine Wampe hängt heraus. Sie sprechen in Mundart.

Liebeslindwurm: Es wird Zeit für eine neue feste Beziehung, der Frühling naht.
Beelzebock: Der Frühling ist prädestiniert für ein zünftiges Lotterleben.
Liebeslindwurm: Aber etwas mehr Nähe tät' schon Not
Beelzebock: Selten ein Nutzen, wo nicht ein Schaden ist.
Liebeslindwurm: Dafür gibt’s doch bald den Saugroboter. Da gibt’s dann keine Reibereien.
Beelzebock: Der Mensch ist nicht für feste Beziehungen gemacht.
Liebeslindwurm: Aber auch für die Herausforderung.
Beelzebub: Emotionale Ungebundenheit ist der süße Nektar der Glückseligkeit.
Liebeslindwurm: Und der Nektar des süßen Yoga-Bienchens?
Beelzebock: Man sollte sich des Levels seines Hinterteils jederzeit bewusst sein.
Liebeslindwurm: Für das Yoga-Bienchen also zu weit unten.
Beelzebock: Zumindest so lange, bis sich der aufwärts gerichtete Hund wirklich aufwärts richtet.
Liebeslindwurm: Und wenn wir eine schnitzen?
Beelzebock: Du schneidest Dich doch schon beim Gurkenschälen.
Liebeslindwurm: Ich schäle meine Gurken wenigstens.
Beelzebock: Wegen der Bitterstoffe?
Liebeslindwurm: Nein, weil's mich vor Fingerdappern graust.
Beelzebock: Gurken isst man roh.
Liebeslindwurm: Davon kriegt man schlimmen Ausschlag.
Beelzebock: Darauf stehen die Harpyien.
Liebeslindwurm: Ich werde meine Gurken trotzdem weiter schälen.

Auftritt Frühling. In einem halbdurchsichtigem Sommerkleidchen, unter dem sich pralle Brüste spannen und wiegende Hüften wiegen, mit zarten Bändern im wallenden Haar, beschuht mit zierlichen Sandalen und beschmückt mit klimpernden Armreifen, wirft eine zauberhafte Kusshand in die Runde, schnappt sich ein Weißbier und rauscht wieder hinaus.

Mardermolch
Mardermolch
Dieses Weblog ist dem Mardermolch gewidmet, jener oftmals unterschätzten und gerne vernachlässigten Spezies der Satire, des Spaßes, wider der Ignoranz und der Dummheit und allgemein für eine bessere Welt.

3 Comments

  1. matthias sagt:

    Ja wie, was ist denn das für ein Bild vom Frühling? Sich bloß des Weißbier krallen und sich sofort wieder verzupfen geht ja auch ned.

  2. agnes sagt:

    Der Frühling säuft Hugo. Sonst nichts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

//]]>