Nestwärme

24. Oktober 2010
Parkende Politiker
8. Oktober 2010
Letzter Halt: Erdgeschoss.
5. Dezember 2010
 

L erne wieder, mit dem Herzen zu denken und mit dem Verstand zu fühlen, rät mir mein Lieblings-Guru heute morgen. Es fällt mir im Moment beides schwer, denn mich friert‘s. Das sind jene Augenblicke, in denen mir die ganzen Wintersportler noch suspekter erscheinen, als sie es normalerweise ohnehin schon tun. Viel lieber wäre ich im Bett geblieben, auch wenn das nach wie vor klamm ist. Nicht, dass es dort direkt kalt wäre, nein. Aber das Prinzip der Selbstwärmung habe ich immer noch nicht durchschaut, ich heize ineffektiv, wahrscheinlich würde mir ein ausgewiesener Umwelt-Experte eine unausgewogene Energiebilanz attestieren. Der durchaus messbaren Hitze, die von mir ausgeht, fehlt es an einem Rezeptoren, der sie in Nutzwärme umwandelt und so einen Kreislauf hervorruft, der dann auch mich wärmt. So technik-affin ich sonst bin, vor der Installation einer Klima/Heiz-Anlage für's Bett schrecke ich noch zurück, das Schlafzimmer sollte doch ein weitestgehend natürliches Biotop bleiben. Wer weiß schon, was sich im Sumpf der bösen Strahlen an seltsamem Gekreuche herausbildet und sich anschickt, die Welt zu beherrschen. Ich hab auch so schon genug Mitbewerb. Eigentlich bleibt nur eine Lösung für mein Problem, das im Anbetracht des mit riesigen Schritten nahenden Winters stetig akuter zu werden droht: Ich muss mir eine Katze anschaffen. Oder besser noch: zwei.

Mardermolch
Mardermolch
Dieses Weblog ist dem Mardermolch gewidmet, jener oftmals unterschätzten und gerne vernachlässigten Spezies der Satire, des Spaßes, wider der Ignoranz und der Dummheit und allgemein für eine bessere Welt.

5 Comments

  1. Gerda sagt:

    Versuchs mal mit einer Wärmflasche. Ist günstig, stellt keine Ansprüche, mault nicht also absolut pflegeleicht.
    Und wärmt dich stundenlang :)

  2. agnes sagt:

    Badewanne geht auch, lang reinlegen, 40 Grad, wärmt nach bis ins Bett.

    • Andi sagt:

      Ich hab eine für mich effektivere Lösung gefunden. Eine mobile Wärmeeinrichtung. Soweit ich die bislang beurteilen kann, stimmt das Preisleistungsverhältniss, sie hat ausserdem einen eingebauten Glückshormone-Spender, von dem ich beim Kauf noch gar nichts wusste und derzeit reichen bereits kurze Ladevorgänge, um mich nachhaltig mit wohliger Wärme zu versorgen.

  3. matthias sagt:

    Und was is es geworden? Hat’s Räder oder Beine und wenn ja, wieviele? :D

  4. Gerda sagt:

    Mobile Wärmeeinrichtung, eingebauter Glückshormonspender, kurze Ladevorgänge und du sprichst von Preisleistungsverhältinis.
    Damit scheidet zweibeinig wohl hoffentlich aus.
    Es gibt Drogen die können einen solchen Zustand vermitteln ;) …
    Dann wird doch gleichmal der Heizkörper aus Stufe 5 zum kuscheln schön und ein Glas Rotwein zum Glücksspender und kurze Ladevorgänge sind auch gewährleistet solang du aus der Flasche trinkst. Denn Prost Mahlzeit !

Schreibe einen Kommentar zu Andi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

//]]>