Hot articles

11. März 2014

Pocahontas mit Sport-BH

Unlängst war ich, völlig untypisch für mich, um halb neun Sonntag morgens nach einer halbdurchzechten Nacht im Studio. Verstörend, wie es da um diese Zeit, an einem Feiertag, schon zugeht. Wo ich mich noch müde und zerknautscht, nach Ausdünstungen der Nacht und zigarettenrauch-müffelnd in die Umkleide schleppe und mich in mein Sportzeuchs quäle, fliegen die Fitness-Junkies ein wie Bienen in ihren Stock und besteigen elanvoll das Übungsgerät. Ich entscheide mich für eins der Fahrräder von dem aus ich auf einem TV-Gerät kleinen Pinguinen dabei zuschauen kann, wie sie von albatross-ähnlichen Geiern gefressen werden und beginne, müde zu strampeln. Von meinem Platz habe ich direkte Einsicht auf eine Klimmzug-Station, an der sich aufgepumpte Muskelshirt-Träger stöhnend und mit anschließend bemüht lässigem Blick ihre bereits viel zu dicken Oberarme weiter aufblasen.
29. Februar 2012

Beelzebock und der Liebeslindwurm

Der Beelzebock und der Liebeslindwurm sitzen bei einem Weißbier zusammen. Der Liebeslindwurm trägt ein geschmackloses grünes, lilagepunktetes Kleid mit Puffärmeln, der Beelzebock ist oberkörperfrei und seine Wampe hängt heraus. Sie sprechen in Mundart.
28. April 2011

Wundersame Geschichten aus dem Reich der Mitte, Teil 6

Wann immer es ging, wanderte ich auf meinen Reisen durch das Land der Mitte am Meer vorbei. Ich mochte den salzigen Geruch in der Nase und die Brise auf der Haut und mich ergriff stets eine Wehmut, wenn ich beim Wandern hinaus auf die tanzenden Wellen blickte. Es heißt so oft, man müsse gegen denn Strom schwimmen um an die Quelle zu gelangen. Aber wollen wir am Ende nich doch alle nur ans Meer?
4. April 2011

Von Fröschen und Molchen

Bei uns im Garten gibt es einen kleinen Teich, in dem sitzt ein Frosch und quakt sich seit Tagen die Seele aus dem Leib. All die anderen Frösche im größeren Weiher nebenan haben längst schon abgelaicht und die Sonne der vergangenen Tage hat die kleinen Kaulquappen schlüpfen lassen, die jetzt nach und nach von den Goldfischen dezimiert werden. Aber der Frosch im kleinen Teich hat noch keine Partnerin gefunden. Trotzdem hält er an seiner Strategie fest, stoisch vor sich hin zu quaken, bis sich ein Weibchen die Ehre gibt und er endlich zum Zug kommt. Eigentlich macht er es sich schon leicht, der kleine Frosch.
//]]>