Mardermolch

30. September 2010

…und alle drücken sich.

27. September 2010

Die Horror Nights 2011 und der Abstecher in den Europapark

Das Fazit fällt ähnlich aus wie beim letzten Mal. Die Horror Nights sind eine feine Abwechslung zum üblichem Wirhabenunsalleganzdolllieb-Alltag der Vergnügungsparks, macht ordentlich Spaß und unterhält weitestgehend prima, all das könnte (und sollte) aber noch konsequenter umgesetzt werden. Ob die Veranstalter das nicht können (mangelnde Ideen, mangelndes Budget) oder dürfen (um nicht zu sehr vom Mainstream abzuweichen), bleibt unklar, fest steht nur, solche Horror-Veranstaltungen sind keine Erfindung des Europaparks, das gibt es schon lange und erfolgreich in den Staaten und auch Deutschland hat mittlerweile einige gute Vertreter. Vielleicht sollten wir im nächsten Jahr einen Abstecher nach Bottrop in deren Halloween Horrorfest machen, das soll gerüchteweise sogar besser als die Horror Nights sein.
28. August 2010

Haarkur

„Viele Haare grau!“ nuschelt die rundliche Friseuse mittleren Alters, während sie mir mit der Schermaschine im Haar herum fuhrwerkt. Kleine Schweißperlen glitzern auf meiner Stirn, es ist brütend heiß, trotz angestrengt brummender Klimaanlage, und links und recht von mir rieseln sanft dunkle und beunruhigend viele weiße Härchen herab. Manche von ihnen werden von den Schweißtröpfchen eingefangen und kleben unangenehm juckend auf meiner Haut.
7. August 2010

Feilnbach tanzt nicht mehr für Bayern 3

Mittlerweile ist es knapp drei Wochen her, dass der Florian, frisch gebackener Kurdirektor und Tischfußball- Lokalmatador, an mich herangetreten ist und gefragt hat, ob ich dabei […]
//]]>